Unterricht zu Schuljahresbeginn

Am Donnerstag beginnt der Unterricht für alle Klassen zur 2.Stunde und endet nach der 5.Stunde. Am Freitag findet der Unterricht von der 1.Stunde bis zur 5.Stunde statt.

Die Begrüßungsfeier der neuen 5.Klassen beginnt am Freitag um 8.30 Uhr in der Mensa/Aula.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen guten Start in das Schuljahr 2016/2017.

Die Oberschule am Goldbach wünscht allen Schülerinnen und Schülern, allen Eltern und allen Kolleginnen und Kollegen schöne Sommerferien. Die Schule startet wieder am Donnerstag, 04. August in der 2. Stunde.

Naziopfer sollen nicht in Vergessenheit geraten

DAVERDEN - Noch stehen sie da, das Haus C und D der Oberschule am Goldbach. Aber ihre Tage sind gezählt, für den Neubau der Schule werden die Gebäude in den Sommerferien abgerissen. Mitten auf dem Schulgeländen, quasi an der Abbruchkannte, steht der tonnenschwere Gedenkstein für Feliks Puchalski, Stanislaw Rutkowski und Marian Krolikowski.

Den will die Schülervertretung der Oberschule unbedingt erhalten, wie Schülersprecher Mahir Sekeryemez jetzt erklärt. Aber nicht nur das: Heute tagt der Langwedeler Schülerrat und wird über einen Antrag abstimmen, in dem man sich einen gut sichtbaren Standort für den Gedenkstein wünscht, wenn der Schulneubau fertig ist.

Bundestagsabgeordnete mit Demokratieprojekt „Junger Rat für Jantz-Herrmann“ in Langwedel

Langwedel - Kann man Schülerinnen und Schüler unmittalbar an Politik beteiligen? Die SPD-Bundestagsabgeordnete Christina Jantz-Hermann versucht es jedenfalls im Rahmen ihres neuen Demokratieprojektes „Junger Rat für Jantz-Herrmann“ und war dafür jetzt in der der Oberschule am Goldbach in Langwedel zu Gast.

Ziel der Aktion sei es, Jugendlichen praxisnahe Einblicke in den politischen Willensbildungsprozess zu geben und das in einem handlungsorientierten Unterricht. Im Gegenzug verspricht sich die Abgeordnete bereichernde Einblicke aus Sicht der jungen Generation.

Erlebte Geschichte: Dethlef Dahlke und Jens Rösemann berichten aus der Nazizeit

Langwedel - Detlef Dahlke ist 90 Jahre alt. Jens Rösemann mit 86 Jahren ist auch nicht viel jünger. Trotzdem stellten sie sich gestern in Langwedel einer vierstündigen Zeugenbefragung. Dabei mussten sie gar nicht. Sie wollten. „Das ist ein Anliegen mit Herzblut“, so Rösemann.

Rösemann und Dahlke sind Veteranen. Aber nicht solche, die alte Kriegs- und Soldatengeschichten verklären und von ruhmreichen Schlachten schwadronieren.
Die beiden Männer besuchen seit 18 Jahren Schulen, um jungen Leuten ihre Erlebnisse, ihre Erinnerungen aus der Zeit des Nationalssozialismus zu erzählen. Wie sie die Machtergreifung der Nazis miterlebten, den Verführungen und der Ideologie des braunen Regimes auf den Leim gingen, Soldat werden mussten.

Go to top