konzepte kLiebe Besucher unserer Schulhomepage. Gerne stellen wir Ihnen an dieser Stelle die konzeptionelle Arbeit unserer Schule vor.

 

 

 

 

 

 

Vertretungsplankonzept

Umgang mit Fehlzeiten

Fächerübergreifendes Konzept zur Berufsorientierung

Erziehungsmittel und Ordnungsmaßnahmen

beschwerdeEin Leitfaden für Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte

Anlass klären

Eine Beschwerde wird häufig persönlich, telefonisch oder schriftlich der Schulleitung, der Schulaufsicht oder anderen Instanzen vorgetragen und nicht direkt den Beteiligten. Wenn sich Eltern beschwerdeführend an die Schulleitung wenden, stellt sich nicht selten eine Art „Überrumpelungsreaktion” ein.

Typischerweise bestehen aus Schulleitungssicht zwei Gefahren: 

auszeitDer Auszeitraum

Die Idee:

Unser Schule legt großen Wert darauf, dass im Unterricht eine gute Arbeitsatmosphäre herrscht und die Schülerinnen und Schüler in hohem Maße eigenständig und eigenverantwortlich lernen können.

Der Einhalt der Klassenregeln jeder Klasse bildet für diese Arbeitsklima die Grundlage. Im Schulalltag gelingt es nicht immer jeder/m sich an diese zu halten.

trainingWir machen unsere Schülerinnen und Schüler fit .......

Ein wesentlicher Baustein unseres Oberschulkonzepts ist das Fach „Training“. Das Fach „Training“ hat einen Umfang von drei Wochenstunden und findet ergänzend zum Pflichtunterricht statt.Für jeden Doppeljahrgang haben wir dazu ein eigenes Konzept bzw. Curriculum entwickelt.

In der folgenden Darstellung sehen Sie eine Übersicht unserer Trainingsstunden für die jeweiligen Doppeljahrgänge: 

Go to top