unser schulgebaudeAls Mittelpunktschule im Flecken Langwedel wurde die „Oberschule am Goldbach“ im Jahr 1968 am jetzigen Standort im Ortskern gegenüber dem Rathaus errichtet. Das weitläufige, von Grünflächen geprägte große Schulgelände liegt in einer Marschenlandschaft nahe der Weser, in die der Goldbach mündet.

Seit dem Schuljahr 2015/2016 finden Maßnahmen für einen Schulneubau auf dem Schulgelände statt. Dafür wurden zwei Nebengebäude bereits abgerissen. Der Einzug in das neue Schulgebäude, welches dort entstehen soll, ist für das Schuljahr 2018/2019 geplant.

Die Oberschule am Goldbach nimmt im 5. Schuljahrgang Schülerinnen und Schüler aus drei Grundschulen Langwedel - Daverden, Etelsen und Völkersen auf. Heute umfasst die Oberschule am Goldbach eine drei- bis vierzügige Oberschule. Zurzeit werden in der Oberschule 450 Schülerinnen und Schüler von 38 Lehrkräften und 2 Lehramtsanwärter/innen in den Jahrgängen 5 - 10 unterrichtet. Die tägliche Unterrichtszeit beginnt um 7:45 Uhr und endet für die Oberschüler um 13:05 Uhr. Am Dienstag und am Donnerstag findet ein verpflichtender Nachmittagsunterricht bis 15.30 Uhr statt.

Am Mittwoch werden für alle Schülerinnen und Schüler Arbeitsgemeinschaften als freiwilliges Angebot im Anschluss an den Schulvormittag auch in Kooperation mit externen Partnern vorgehalten.

Als Schulabschlüsse werden nach Klasse 9 der Hauptschulabschluss und nach Klasse 10 der Sekundarabschluss I - Realschulabschluss sowie der Erweiterte Sekundarabschluss I schulformspezifisch vergeben. Die Abschlüsse berechtigen jeweils für einen Übergang in eine berufliche Ausbildung, zum Besuch einer Berufsbildenden Schule, eines Berufsgymnasiums oder der Gymnasialen Oberstufe.

Die Klassen- und Fachunterrichtsräume sind in zwei separaten Gebäudetrakten untergebracht. Im Hauptgebäude (Haus A) befinden sich neben den Klassenräumen die Schulverwaltung mit dem Lehrerzimmer, vier naturwissenschaftliche Fachräume (Biologie, Chemie, Physik) und ein Medienraum. Im Anbau zur dreiteilbaren Sporthalle sind die Fachbereiche Musik, Technik und Werken mit guter zeitgemäßer Ausstattung eingerichtet.

Im Gebäudeteil B sind eine Mensa mit Bühne, die Fachunterrichtsräume für Hauswirtschaft, Kunst und Textiles Gestalten sowie zwei Computerräume mit einer ausreichenden Anzahl an Einzelarbeitsplätzen mit Internetzugang. Im Rahmen des schulinternen Netzwerkes findet der Portalserver IServ als Kommunikationsplattform Anwendung.

Im Bereich der Mensa findet ein regelmäßiges „Power-Frühstücksangebot“ des Schulfördervereins statt. In den übrigen Pausen besteht ein Esswaren- und Getränkeverkauf am Schulkiosk. Außerdem öffnet in diesem Gebäude die Gemeindebücherei zu festgelegten Zeiten am Vormittag auch für Schülerinnen und Schüler. Nebenan in ihrem Büro ist die Schulsozialarbeiterin anzutreffen.

Das großräumige Pausengelände ist zurzeit durch den Schulneubau eingeschränkt. Dennoch ermöglicht es vielfältige Bewegungsaktivitäten. Hierzu gehören auch eine Außensportanlage mit Laufbahn, Weitsprunganlage, Fußballspielfeld sowie ein Hartplatz mit Basketballkörben. Für Wassersport im angrenzenden Goldbach und im Flusslauf der Alten Aller stehen mehrere Kanus zur Verfügung.

Go to top